Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
Like Tree15gefällt mir

Thema: BSI E-Mail Sicherheitscheck (für Betroffene und alle anderen...)

  1. Top | #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mosh
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    167
    Modell
    Passport/Z10 / Playbook 32GB Wifi
    Firmware
    10.3.1.1154/10.3.0.296/ 2.1.0.1917
    Likes bekommen
    12
    Likes gegeben
    14

    BSI E-Mail Sicherheitscheck (für Betroffene und alle anderen...)



    Hallo Leute,

    wie Ihr sicherlich alle mitbekommen habt, gibt es einen Fall von Identitätsdiebstahl.

    Nähere Infos hier:
    https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pr..._21012014.html

    Ich habe hier sowohl meine Geschäftlichen und private Mail Adresse prüfen lassen.

    Heute bekam ich dann (leider) eine Mail, das ich privat dabei bin! >

    Hatte dieses schon vermutet, da mein web.de (Freemail) Postfach im letzten Jahr einmal gesperrt war.
    Nach telefonischer Rücksprache wurde mir mitgeteilt, das meine Adresse wohl für Spam Mißbraucht wurde.
    Adresse wurde dann wieder Freigeschaltet. Natürlich habe ich das PW geändert.

    Nun muss ich dann auch noch wohl an alle anderen LogIns:]xx zwecks Änderung!!

    Habt Ihr da auch drunter zu leiden?
    Geändert von DJ_Ganja (23.01.2014 um 12:32 Uhr) Grund: Bild eingefügt, Portal Posting
    DJ_Ganja und shuric gefällt dies.

  2. Top | #2
    News-Teamleader Avatar von DJ_Ganja
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    BaWü (Ortenau) und Köln
    Beiträge
    10.179
    BB Pin
    2B5CC1E7
    Modell
    Z30, Z10, DevAlpaB, Bold 9900, PlayBook 64GB, Torch 9800
    Firmware
    die Neuste
    Anbindung
    BIS, BESX
    Likes bekommen
    1390
    Likes gegeben
    2209
    Vielen Dank für dein Beitrag. Du bist mir etwas zuvoer gekommen, denn dies stand schon auf meiner heutigen ToDo

    Habe gestern auch alle meine Mailadressen checken lassen aber bakam (zum Glück) kein BSI Feedback,
    so dass ich davon ausgehen kann, das meine Accounts (noch) nicht infiltriert wurden. #:-s

    [KlugscheißerModus] Es empfielt sich aber auch immer in regelmäßigen Abnstanden seine Passwörter zu ändern und natürlich nie die selben Logins für verschiedene Accounts zu Nutzen. [KlugscheißerModus/]
    Gruß Dirk.
    Folge mir auf Twitter


    ** Kein Support per PN - Fragen gehören ins Forum **
    * Ladet euch meinen neuen BBB Reader aus der World *
    BBM-Channel unter C0007F395



  3. Top | #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mosh
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    167
    Modell
    Passport/Z10 / Playbook 32GB Wifi
    Firmware
    10.3.1.1154/10.3.0.296/ 2.1.0.1917
    Likes bekommen
    12
    Likes gegeben
    14
    Also das BIS Feedback hat mehr als 24 Stunden gedauert! Dachte auch ich bin da raus...

    Verschiedene Logins habe ich ja, aber wer weis, was da alles so bei rumgekommen ist. Mit viel krimineller
    Energie geht ja so einiges...

    Das mit dem Ändern der Passwörter in regelmäßigen abständen habe ich auch schon mal gehört...

    Werde mir dann jetzt wohl mal nen Passwortkeeper zulegen und mal dran arbeiten.
    Das Jahr ist noch jung, gilt dann noch als guter Vorsatz....

  4. Top | #4
    Benutzer Avatar von SandMan
    Registriert seit
    04.05.2012
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    65
    Modell
    Z10 & 9780 als mp3 Player :-)
    Likes bekommen
    8
    Likes gegeben
    3
    nur mit dem ändern der Passwörter kommt man nicht weit. Wichtig ist ja auch das säubern aller verwendeter Computer. Vlt. hättest du ja mal in deiner News für alle eine kleine Zusammenfassung machen können, worum es geht und was dahinter steckt? Ich hatte an meine Kunden einen Newsletter geschickt, den kannst du gerne hier verwenden:

    Was genau bedeutet digitale Identitäten?
    In diesem Fall sind ca. 16 Millionen Datensätze gesammelt worden. Jeder Datensatz besteht
    aus einer Email Adresse und dem dazugehörigem Passwort. Etwa die Hälfte, also
    8 Millionen Datensätze, stammen aus Deutschland.


    Wie wurden diese Datensätze gesammelt?
    Durch infizierte Computer. Das heißt die betroffenen haben ihre Daten an einem
    Computer benutzt, der mit einem Virus infiziert ist.


    Warum ist das so ein großes Problem?
    Viele Anwender nutzen das gleiche Passwort für alle Accounts, z.B. Banken, Kreditkarten, Facebook
    Amazon, Ebay, YouTube, Google und was weiß ich alles...

    In dem Fall kann mit eurem Datensatz auf alles zugegriffen werden. Somit könnte man bei Amazon
    Auf euren Namen und Rechnung bestellen.


    Wie kann ich in Zukunft die Sicherheit erhöhen?
    Für jeden Account ein eigenes Passwort generieren. Ich empfehle zur Zeit 12-stellige
    Passwörter. Alle zwei Jahre erweitere ich meine Passwörter um je 2 Stellen.

    Beispiel für ein gutes Passwort: 1i9d!7d5f@3z

    Sonderzeichen, Buchstaben, Zahlen und mindesten 12-stellig, kein Bezug auf einen selbst, keine Wörter, keine Geburtsdaten, keine Namen
    keine Orte, keine Aufeinanderfolgenden Zeichen z.B. 123456 oder abcdef

    Wichtig ist die Installation eines Antivieren Programms. GDATA, Antivir oder Kaspersky


    Wie kann ich prüfen ob meine Daten gestohlen wurden?
    Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) hat eine Webseite
    eingerichtet, auf der man seine Email Adresse eingeben kann. Diese wird mit
    dem vorliegendem Datenbestand abgeglichen und nur wenn eine Übereinstimmung
    gefunden wurde, bekommt man eine E-Mail vom BSI mit weiteren Hinweisen.

    1. https://www.sicherheitstest.bsi.de/#email
    2. Häkchen setzten bei der Zustimmung zur Datenschutzvereinbarung
    3. E-Mail Adresse eintippen
    4. Überprüfung starten
    5. den Code notieren der angezeigt wird
    6. sofern Ihr innerhalb von 24 Stunden eine E-Mail vom BSI bekommt, seit ihr betroffen

    Was muss ich im schlimmsten Fall tun?
    1. Auf dem Computer eine Sicherheitssoftware installieren
    2. Computer säubern
    3. Liste mit Accounts und neuen Passwörtern erstellen
    4. alle Passwörter von allen Accounts ändern!

    Weitere Informationen hierzu:
    BSI: Mehrere Millionen Internet-Konten durch Botnetze geknackt | heise Security
    BSI weiß seit Dezember vom Online-Datenklau | tagesschau.de
    Mosh und ursula Pe gefällt dies.
    Die Zeit ist wie eine verspielte Katze. Sie umschmeichelt einen
    und schlabbert den Tag auf wie eine Schale Milch.
    (Henry Ford)

  5. Top | #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    209
    Modell
    BlackBerry Z10
    Firmware
    10.2.2.984
    Likes bekommen
    44
    Likes gegeben
    37
    Zitat Zitat von Mosh Beitrag anzeigen
    Also das BIS Feedback hat mehr als 24 Stunden gedauert! Dachte auch ich bin da raus...

    Verschiedene Logins habe ich ja, aber wer weis, was da alles so bei rumgekommen ist. Mit viel krimineller
    Energie geht ja so einiges...

    Das mit dem Ändern der Passwörter in regelmäßigen abständen habe ich auch schon mal gehört...

    Werde mir dann jetzt wohl mal nen Passwortkeeper zulegen und mal dran arbeiten.
    Das Jahr ist noch jung, gilt dann noch als guter Vorsatz....
    Ist denn so ein Passwortkeeper sicher? Ich traue solchen Programmen auch nicht so ganz. Ich schreibe mir meine Passwörter auf einen Zettel, finde ich am sichersten

  6. Top | #6
    Benutzer Avatar von SandMan
    Registriert seit
    04.05.2012
    Ort
    Cologne
    Beiträge
    65
    Modell
    Z10 & 9780 als mp3 Player :-)
    Likes bekommen
    8
    Likes gegeben
    3
    Ein solches Programm würde ich nicht verwenden. Da man dann weiß wo die Passwörter gespeichert sind und wenn man sucht findet man auch in solchen Programmen Sicherheitslücken. Ich könnte mir gut vorstellen das ein Virus auch direkt mit den üblichen Password Keepern zurecht kommen könnte. Ein Zettel ist wohl das sicherste
    Die Zeit ist wie eine verspielte Katze. Sie umschmeichelt einen
    und schlabbert den Tag auf wie eine Schale Milch.
    (Henry Ford)

  7. Top | #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mosh
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    167
    Modell
    Passport/Z10 / Playbook 32GB Wifi
    Firmware
    10.3.1.1154/10.3.0.296/ 2.1.0.1917
    Likes bekommen
    12
    Likes gegeben
    14
    bei mir läuft seit 5 Jahren Norton auf allen Rechnern mit offizieller Lizenz.

  8. Top | #8
    News-Teamleader Avatar von DJ_Ganja
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    BaWü (Ortenau) und Köln
    Beiträge
    10.179
    BB Pin
    2B5CC1E7
    Modell
    Z30, Z10, DevAlpaB, Bold 9900, PlayBook 64GB, Torch 9800
    Firmware
    die Neuste
    Anbindung
    BIS, BESX
    Likes bekommen
    1390
    Likes gegeben
    2209
    Ich vertraue meinem Passwortkeeper. Warum? Na ganz klar:
    Weil der von direkt von BB ist und wenn ich denen nicht mehr traue, brauche ich auch kein BB mehr
    rocah360 und mde gefällt dies.
    Gruß Dirk.
    Folge mir auf Twitter


    ** Kein Support per PN - Fragen gehören ins Forum **
    * Ladet euch meinen neuen BBB Reader aus der World *
    BBM-Channel unter C0007F395



  9. Top | #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Skasselbat
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    PAALZ !
    Beiträge
    584
    Modell
    Passport + z30 + PlayBook + Torch 9860
    Firmware
    10.3.0.908
    Likes bekommen
    161
    Likes gegeben
    144
    Also ich verwende zwar KeePass aber um zu überprüfen ob ich nichte vtl. doch betroffen sein könnte, würde ich es doch gern mal probieren. Warte allerdings aktuell noch ab ob nicht doch noch ne News kommt das einer ne Sicherheitslücke beim BSI ausnutzt um alle gecheckten E-Mail-Adressen abzugreifen


  10. Top | #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    209
    Modell
    BlackBerry Z10
    Firmware
    10.2.2.984
    Likes bekommen
    44
    Likes gegeben
    37
    Zitat Zitat von Gegenstromschwimmer Beitrag anzeigen
    Verstehe nicht, worum die um uns alle so besorgte BSI nicht die Provider verständigt und diese an die Kunden dann eine Mail weiterleiten, dass sie betroffen sind.

    Zitat von BSI:

    Zitat Zitat von BSI
    Warum schreibt das BSI nicht alle betroffenen E-Mail-Accounts an?
    Eine direkte Benachrichtigung der Betroffenen ist nicht zielführend. Es ist nicht auszuschließen, dass Kriminelle daraufhin im Aussehen ähnliche E-Mails versenden, um Informationen abzugreifen oder Schadprogramme zu verteilen. Daher hat sich das BSI dazu entschlossen, einen Dienst anzubieten, den der Nutzer selbst anfordern kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •